Oft werden bei Untergewicht Speisepläne entworfen,  die viele fett- und zuckerreiche Nahrungsmittel (fetter Käse, Cremedesserts,  Sahne,  zuckerhaltige Getränke usw.) beinhalten.

Wichtig sind aber gesunde Lebensmittel wie Gemüse,  Früchte,  Salate,  Sprossen,  Nüsse,  Ölsaaten,  gesunde Fette, gesunde Kohlehydrate und gesunde Proteine.  Bei Untergewicht wird die Menge der proteinreichen und energiereichen Lebensmittel erhöht und darauf geachtet,  dass 6-8 Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden. Energiereiche Lebensmittel sind:

Hochwertige Fette

Mandelmus,  Erdnussmus,  Kokosmus,  Nüsse, Studentenfutter,  Ölsaaten (Leinsamen,  Hanfsamen),  Avocados,  Olivenöl (nur vorsichtig erhitzen),  Hanföl,  Leinöl,  Kokosöl,  rotes Palmöl,  Ghee,  Biosahne

Hochwertige Kohlenhydrate

Trockenfrüchte,  Fruchtschnitten,  Quinoa,  Maroni (Mus, Mehl),  Hirse,  Buchweizen,  Vollwertreis (mehrere Stunden auf kleinster Flamme gekocht),  Dinkelbrot (fein gemahlen),  Hafer (lange eingeweicht oder als Porridge gekocht), Kartoffelpüree

Hochwertiges Eiweiß

Nüsse,  Mandeln,  Hülsenfrüchte,   Quinoa, Hirse,  Hafer,  Bio-Eier,  Bio-Fisch oder Bio-Fleisch (auf Demeter oder Bioland- Siegel achten)

Rezeptvorschläge

  • Paleo-Brot:  das ist ein sehr hochwertiges Brot ohne Getreide aber mit hohem hochwertigen Eiweiß Anteil
  • Müsli aus gekochtem Hafer,  Nüssen,  Kürbiskernen,  Hanfsamen,  frischem Obst,  Birkenzucker oder Kokosblütenzucker und Biosahne
  • Frische Obst- und Gemüsesäfte
  • Weight Gainer Shake:  Mandel- oder Hanfmilch,  feine Haferflocken,  Banane,  Honig,  2 EL Hanf-Lupinen- Protein
  • Buchweizen–Hirse–Quinoa-Burger mit Gemüse und Kartoffelpüree
  • Kartoffel–Mangoldstampf mit Spiegelei und Salat
  • Hummus,  Avocadomus  und gewürztes Öl-Saaten-Topping mit Vollkornbrot
  • Reiswaffeln mit Erdnussmus oder Mandelmus
  • Selbstgemachte Schokolade,  Kekse und Kuchen aus Nüssen,  Datteln,  Birkenzucker und Kakao